Künstlerische Recherche zum Thema Klassismus

Klassismus bezeichnet die Diskriminierung aufgrund der
sozio-ökonomischen Herkunft oder Position in der Gesellschaft. Das systematische abgeschnitten werden von Ressourcen wie Geld, Bildung Anerkennung und Teilhabe. Kaum ein gesellschaftlicher Bereich oder eine Institution ist nicht von Klassismus geprägt. Gleichzeitig fehlt es an Wissen, Sichtbarkeit und Vernetzung.

Für die Recherche „Class Matters (immer noch)“ sammeln wir aktuell sehr unterschiedliche Materialien und Links, um tiefer in das Thema einzusteigen und auch tagesaktuelle Bezüge herzustellen. Im Blog teilen wir diese wachsende Materialsammlung unkommentiert und chronologisch. Wir freuen uns sehr über Zusendungen und Gedanken.

Wir sind Verena Brakonier, Choreografin und Performerin, und Greta Granderath, Dramaturgin und Theatermacherin aus Hamburg. Infos zu unserer künstlerischen Arbeit und der Recherche findet ihr hier: Über

Neueste Beiträge im Blog

Heute HERBSTSESSION 2020: Vortrag: Francis Seeck

Klassismus: Die übersehene Diskriminierungsform Montag 28. September 2020, 18 Uhrdigitales Format Zoom Link: https://us02web.zoom.us/j/88945786286 Klassismus bezeichnet die Diskriminierung aufgrund von sozialer Herkunft oder sozialem Status. Klassismus richtet sich gegen Menschen aus der Armuts- oder Arbeiter*innenklasse, zum Beispiel gegen materiell arme, erwerbslose und wohnungslose Menschen oder gegen Arbeiter*innenkinder. Klassismus hat Auswirkungen auf die Lebenserwartung und begrenzt … Heute HERBSTSESSION 2020: Vortrag: Francis Seeck weiterlesen

Klassismus und Wissenschaft

Erfahrungsberichte und BewältigungsstrategienRicardo Altieri, Bernd Hüttner (Hg.)Reihe Hochschule, Band 13ISBN 978-3-939864-28-8, August 2020, 217 Seiten, 14,00 EUR Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes bezeichnet „Klassismus“ als „die vergessene Benachteiligung“ und schlägt vor, dass „Klassismus ein eigenständiges Diskriminierungsmerkmal sein sollte“. Mit diesem Buch möchten die Autor*innen und Herausgeber einen Beitrag dazu leisten, die strukturelle Diskriminierung aufgrund der sozialen … Klassismus und Wissenschaft weiterlesen

Open Call – Sammelband

Julian und Frede von http://www.kikk-bildungsban.de veröffentlichen einen Sammelband zum Thema Klassismus und suchen Texte und Zeichnungen. Open Call: Für dich sind Klassismus und Klassenzugehörigkeit ein Thema und du fühlst dich der Poverty Class/Working Class¹ zugehörig/hast selbst in der ersten Generation studiert? Du hast Lust eigene Erfahrungen zu teilen? Für unser Sammelband zum Thema Klassismus suchen … Open Call – Sammelband weiterlesen

Wer hat der gibt -Bundesweiter Aktionstag 19.09.21

Die Reichen müssen für die Krise bezahlen! 19. September 2020 – Bundesweiter Aktionstag BERLIN ~ Demo 18 UhrHAMBURG ~ Demo 18 UhrHANNOVER ~ Demo 16 UhrKAISERSLAUTERN ~ Sektempfang 18 UhrLEIPZIG ~ tba Die Corona-Gesundheitskrise ist in vollem Gange, doch der finanzielle und soziale Notstand steht uns erst noch bevor. Durch Rettungsaktionen vor allem für die … Wer hat der gibt -Bundesweiter Aktionstag 19.09.21 weiterlesen

Wer hat der gibt – Hamburg

„Eure Armut kotzt uns an“ Revue – das Wer Hat Der Gibt – Extravaganza Hamburg: Am 09.09. um 19:30 Uhr entführen Euch die Moderator*innen von Wer Hat Der Gibt in die fabulöse Welt der Klassengesellschaft. Im malerischen Parkfiktion im beschaulichen St. Pauli erwartet Euch ein Programm der Extraklasse. Als künstlerisches Highlight werden die Jodel-Diven von … Wer hat der gibt – Hamburg weiterlesen

„Let´s talk about class“ #4

Am 10. September sind Dilek Güngör, Jackie Thomae und Katy Derbyshire zu Gast im ACUD. Sie sprechen mit Daniela Dröscher und Michael Ebmeyer über Herkunft und Rechtfertigungsdruck, über Schwabenland, DDR und Großbritannien, über Fremdheiten und Eigenheiten. „Mich begleitet noch immer die Überzeugung: Du musst dich anstrengen. Du musst dich noch mehr anstrengen. Wenn mir etwas … „Let´s talk about class“ #4 weiterlesen

Working Class Artist – Stammtisch #2

Der Working Class Artists – Stammtisch lädt alle ArbeiterInnenkinder im Kulturbereich, und alle die in diesem Bereich von Klassismus betroffen sind und waren, dazu ein, ins Gespräch zu kommen. Das offene Treffen soll einen Raum für Austausch und Empowerment geben und in Zukunft regelmäßig stattfinden.Klassismus bezeichnet die Diskriminierung aufgrund der sozio-ökonomischen Herkunft oder Position in … Working Class Artist – Stammtisch #2 weiterlesen

Working Class Artist – Stammtisch #1

Der Working Class Artists – Stammtisch lädt alle ArbeiterInnenkinder im Kulturbereich, und alle die in diesem Bereich von Klassismus betroffen sind und waren, dazu ein, ins Gespräch zu kommen. Das offene Treffen soll einen Raum für Austausch und Empowerment geben und in Zukunft regelmäßig stattfinden.Klassismus bezeichnet die Diskriminierung aufgrund der sozio-ökonomischen Herkunft oder Position in … Working Class Artist – Stammtisch #1 weiterlesen

Queer/ feministische Perspektive

Hier gibts einen spannenden Vortrag von Feminismen.halle mit Francis Seeck, Antiklassismustrainer*in und Autor*in: http://www.feminismen.de Der ist jetzt auch online: Witzig, dass die das Super Mario Spiel als Design gewählt haben. Ich bastel ja gerade an eigenen Spiel – Levels mit unterschiedlichen Startbedingungen und Privilegien. Vielleicht frag ich die Mal, wie die darauf gekommen sind.

Fundstück #6

Den Spruch aus der Rheinzeitung hat meine Mutter vor 10 Jahren ausgeschnitten und gerade wieder gefunden. Sie hat mir eben das Foto davon geschickt. Krass oder? Das geht garnicht!

Institut für Klassismusforschung

Das Institut für Klassismusforschung möchte die Forschung und Beschäftigung mit dem Thema Klassismus voranbringen. Hinter dem Institut für Klassismusforschung „verbirgt“ sich eine Gruppe von Working Class/ Poverty Class Academics mit dem Forschungsschwerpunkt Klassismus. http://www.klassismusforschung.wordpress.com

Die Scham treibt uns an

Ein Erfahrungsaustausch mit Daniela Dröscher, Dilek Güngör, und Caren Miesenberger aus dem Missy Magazin vom 18.03.2020. Auch bez. des Imposter Syndroms

Ketchup – Nudeln

Provokantje auf Soundcloud: Armut, Amt und Psychiatrie

Folge fake.uzk auf Insta

Das ist das Autonome Referat für antiklassistisches Empowerment an der Uni Köln (fakE) http://arfake-koeln.de Auf Facebook: fakE –  für antiklassistisches Empowerment an der Uni Köln (@fakeunikoeln) Auf Instagram: @fake.uzk Das fakE gehört zu den jüngsten Autonomen Referaten an der Universität in Köln und bietet geschützte Räume, Empowerment, Vorträge, Diskussionsrunden und vieles Mehr zum Thema (Anti)Klassismus. … Folge fake.uzk auf Insta weiterlesen

Lade …

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.