Künstlerische Recherche zum Thema Klassismus

Klassismus bezeichnet die Diskriminierung aufgrund der sozio-ökonomischen Herkunft oder Position in der Gesellschaft. Das systematische abgeschnitten werden von Ressourcen wie Geld, Bildung Anerkennung und Teilhabe. Kaum ein gesellschaftlicher Bereich oder eine Institution ist nicht von Klassismus geprägt. Gleichzeitig fehlt es an Wissen, Sichtbarkeit und Vernetzung.

Für die Recherche „Class Matters (immer noch)“ arbeiten wir zur Zeit im Fleetstreet Theater Hamburg und arbeiten praktisch an einer künstlerischen Übersetzung für das vielschichtige Thema. Weiterhin sammeln wir sehr unterschiedliche Materialien und Links, um tiefer in das Thema einzusteigen und auch tagesaktuelle Bezüge herzustellen. Im Blog teilen wir diese wachsende Materialsammlung unkommentiert und chronologisch. Wir freuen uns sehr über Zusendungen und Gedanken.

Wir sind Verena Brakonier, Choreografin und Performerin, und Greta Granderath, Dramaturgin und Theatermacherin aus Hamburg. Infos zu unserer künstlerischen Arbeit und der Recherche findet
ihr hier: Über

Unsere Residenz zusammen mit dem Künstler Jivan Frenster im Fleetstreet Theater Hamburg im Januar/Februar 2021 könnt ihr auf unserem Instagram Kanal classmatters_immernoch verfolgen und mitgestalten!

Neueste Beiträge im Blog

26.01.21, 19h: Anonyme Arbeiter:innenkinder

Austausch und Vernetzungstreffen fur Künstler*innen und Kulturarbeiter*innen, die von Klassismus betroffen waren oder sind. Das offene Treffen soll einen Raum für Austausch und Empowerment geben.Klassismus bezeichnet die Diskriminierung aufgrund der sozio-ökonomischen Herkunft oder Position in der Gesellschaft. Kaum ein gesellschaftlicher Bereich oder eine Institution ist nicht von Klassismus geprägt. Lasst uns über unsere Erfahrungen sprechen. … 26.01.21, 19h: Anonyme Arbeiter:innenkinder weiterlesen

27.01.21 #classmatters. Warum wir über Klassismus sprechen müssen – Francis Seeck

„Klassismus beschreibt eine Diskriminierung aufgrund von Klassenherkunft oder Klassenzugehörigkeit. Klassismus richtet sich gegen Menschen aus der Armuts- oder Arbeiter*innenklasse, zum Beispiel gegen einkommensarme, erwerbslose und wohnungslose Menschen oder Arbeiter*innenkinder.“Das schreibt Francis Seeck im jüngst erschienenen Sammelband „Solidarisch gegen Klassismus“ (2020), der gemeinsam mit Brigitte Theißl herausgegeben wurde. Wieso sollten auch wir über Klassismus sprechen? Was … 27.01.21 #classmatters. Warum wir über Klassismus sprechen müssen – Francis Seeck weiterlesen

Working Class Stammtisch 13.01.

ZEIGE DEINE KLASSE war das Thema der AKADEMIE #2 beim Impulse Theater Festival 2020. Als Auftakt zur Akademie lud Sahar Rahimi (Monster Truck) erstmalig zum WORKING-CLASS-STAMMTISCH ein. Auch nach dem Festival wird die Reihe fortgesetzt.Mittwoch, 13. Januar 2021 20 Uhr via Zoom Anmeldung: Mail mit Angabe des eigenen Zoom-Namens an anmeldung@impulsefestival.de Klasse — was ist … Working Class Stammtisch 13.01. weiterlesen

(UN)Sichtbare Klasse!?! Vortragsreihe ab 12.1. von fake (autonomes referat für antiklassistisches Empowerment)

Klassismus spielt bisher kaum eine Rolle in gesellschaftlichen und politischen Debatten. Entsprechend gibt es wenig Sichtbarkeit und Aufmerksamkeit für Klassismus. Betroffene dringen kaum mit ihren Anliegen in der Gesellschaft vor. Im Sinne einer inklusiven Gesellschaft muss soziale Teilhabe jedoch auch durch die Überwindung struktureller klassistischer Diskriminierung gewährleistet sein. Diese Vortragsreihe des Autonomen Referats für antiklassistisches … (UN)Sichtbare Klasse!?! Vortragsreihe ab 12.1. von fake (autonomes referat für antiklassistisches Empowerment) weiterlesen

15.01.21 Online Workshop „Klassismus im Kunst und Kulturbetrieb“ mit Francis Seeck

Workshop: #classmatters. Klassismus im Kunst und Kulturbetrieb 15.01.21 17-20h Der Workshop ist leider schon ausgebucht. Es gibt eine Warteliste. Klassismus bezeichnet die Diskriminierung aufgrund von Klassenherkunft oder Klassenzugehörigkeit und begrenzt den Zugang zu Wohnraum, Bildungsabschlüssen, Gesundheitsversorgung, Macht, Teilhabe, Anerkennung und Geld. Der Workshop gibt eine Einführung in die oft vergessene Diskriminierungsform Klassismus. Er regt an, … 15.01.21 Online Workshop „Klassismus im Kunst und Kulturbetrieb“ mit Francis Seeck weiterlesen

14.01.21 Online Buchvorstellung „Solidarisch gegen Klassismus. Organisieren, intervenieren, umverteilen“

14.01.2119h – 21h Ein Link zum ZOOM-MEETING folgt.Es können bis zu 100 Personen teilnehmen. https://fb.me/e/1MMSwG7rx Im Rahmen der Residenz CLASS MATTERS von Verena Brakonier im Fleetstreet Theater Hamburg stellen die Herausgeber*innen Brigitte Theißl und Francis Seeck, sowie Autor*innen den Sammelband „Solidarisch gegen Klassismus, Organisieren, intervenieren, umverteilen“ (Unrast Verlag, 2020) und ihre Beiträge vor. Worum geht … 14.01.21 Online Buchvorstellung „Solidarisch gegen Klassismus. Organisieren, intervenieren, umverteilen“ weiterlesen

Klassismus im Theater

Hier ein paar interessante Links speziell zum Theater: „Eine Produktivitätserhöhung in den Darstellenden Künsten, die bis dahin als ein Tabu galt, wird heute im Rahmen von Arbeitsverhältnissen möglich gemacht, die auf Ausbeutung und wenig sicheren Zeitverträgen beruhen.“ Das Theater der Zukunft: Ayse X „Initiiert von Emre Akal (Regisseur und Autor) und realisiert in der Zusammenarbeit … Klassismus im Theater weiterlesen

Heute Working-Class-Stammtisch (online)

ZEIGE DEINE KLASSE war das Thema der AKADEMIE #2 beim Impulse Theater Festival 2020. Als Auftakt zur Akademie lud Sahar Rahimi (Monster Truck) erstmalig zum (digitalen) WORKING-CLASS-STAMMTISCH ein. In Berlin gibt es jetzt das erste analoge Treffen – und um die Themen: Klasse — was ist das für eine Kategorie? Und welche Bedeutung hat sie … Heute Working-Class-Stammtisch (online) weiterlesen

Der Elefant im Raum – 01.10. 18.30h

Erster Teil der Veranstaltungsreihe „Der Elefant im Raum Soziale Herkunft – vernetzte Solidarität – postmigrantische Perspektiven“Milieuwechsel, Daniela Dröscher und Meltem Kulaçatan im Gespräch mit Anna SchapiroWas für Ähnlichkeiten und Unterschiede liegen in den Erfahrungen eines, oder mehrerer Milieuwechsel aus migrantischer / postmaterialistischer Sicht und den Erfahrungen eines Milieuwechsels, der sich innerhalb einer Sprache, innerhalb eines … Der Elefant im Raum – 01.10. 18.30h weiterlesen

Heute HERBSTSESSION 2020: Vortrag: Francis Seeck

Klassismus: Die übersehene Diskriminierungsform Montag 28. September 2020, 18 Uhrdigitales Format – Zoom Link: https://us02web.zoom.us/j/88945786286 Klassismus bezeichnet die Diskriminierung aufgrund von sozialer Herkunft oder sozialem Status. Klassismus richtet sich gegen Menschen aus der Armuts- oder Arbeiter*innenklasse, zum Beispiel gegen materiell arme, erwerbslose und wohnungslose Menschen oder gegen Arbeiter*innenkinder. Klassismus hat Auswirkungen auf die Lebenserwartung und … Heute HERBSTSESSION 2020: Vortrag: Francis Seeck weiterlesen

Klassismus und Wissenschaft

Erfahrungsberichte und BewältigungsstrategienRicardo Altieri, Bernd Hüttner (Hg.)Reihe Hochschule, Band 13ISBN 978-3-939864-28-8, August 2020, 217 Seiten, 14,00 EUR Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes bezeichnet „Klassismus“ als „die vergessene Benachteiligung“ und schlägt vor, dass „Klassismus ein eigenständiges Diskriminierungsmerkmal sein sollte“. Mit diesem Buch möchten die Autor*innen und Herausgeber einen Beitrag dazu leisten, die strukturelle Diskriminierung aufgrund der sozialen … Klassismus und Wissenschaft weiterlesen

Open Call – Sammelband

Julian und Frede von http://www.kikk-bildungsban.de veröffentlichen einen Sammelband zum Thema Klassismus und suchen Texte und Zeichnungen. Open Call: Für dich sind Klassismus und Klassenzugehörigkeit ein Thema und du fühlst dich der Poverty Class/Working Class¹ zugehörig/hast selbst in der ersten Generation studiert? Du hast Lust eigene Erfahrungen zu teilen? Für unser Sammelband zum Thema Klassismus suchen … Open Call – Sammelband weiterlesen

Wer hat der gibt -Bundesweiter Aktionstag 19.09.21

Die Reichen müssen für die Krise bezahlen! 19. September 2020 – Bundesweiter Aktionstag BERLIN ~ Demo 18 UhrHAMBURG ~ Demo 18 UhrHANNOVER ~ Demo 16 UhrKAISERSLAUTERN ~ Sektempfang 18 UhrLEIPZIG ~ tba Die Corona-Gesundheitskrise ist in vollem Gange, doch der finanzielle und soziale Notstand steht uns erst noch bevor. Durch Rettungsaktionen vor allem für die … Wer hat der gibt -Bundesweiter Aktionstag 19.09.21 weiterlesen

Wer hat der gibt – Hamburg

„Eure Armut kotzt uns an“ Revue – das Wer Hat Der Gibt – Extravaganza Hamburg: Am 09.09. um 19:30 Uhr entführen Euch die Moderator*innen von Wer Hat Der Gibt in die fabulöse Welt der Klassengesellschaft. Im malerischen Parkfiktion im beschaulichen St. Pauli erwartet Euch ein Programm der Extraklasse. Als künstlerisches Highlight werden die Jodel-Diven von … Wer hat der gibt – Hamburg weiterlesen

„Let´s talk about class“ #4

Am 10. September sind Dilek Güngör, Jackie Thomae und Katy Derbyshire zu Gast im ACUD. Sie sprechen mit Daniela Dröscher und Michael Ebmeyer über Herkunft und Rechtfertigungsdruck, über Schwabenland, DDR und Großbritannien, über Fremdheiten und Eigenheiten. „Mich begleitet noch immer die Überzeugung: Du musst dich anstrengen. Du musst dich noch mehr anstrengen. Wenn mir etwas … „Let´s talk about class“ #4 weiterlesen

Working Class Artist – Stammtisch #2

Der Working Class Artists – Stammtisch lädt alle ArbeiterInnenkinder im Kulturbereich, und alle die in diesem Bereich von Klassismus betroffen sind und waren, dazu ein, ins Gespräch zu kommen. Das offene Treffen soll einen Raum für Austausch und Empowerment geben und in Zukunft regelmäßig stattfinden.Klassismus bezeichnet die Diskriminierung aufgrund der sozio-ökonomischen Herkunft oder Position in … Working Class Artist – Stammtisch #2 weiterlesen

Lade …

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.