Working Class Daughters im District Berlin – 20.-23.10.2021

performative Installation / Hörraum

Künstlerinnen/Veranstalterinnen: Karolina Dreit, Kristina Dreit und Anna Trzpis-McLean

http://www.district-berlin.com/de/working-class-by-daughters/

Veranstaltungen:
20. Oktober, 18 – 21 h: Eröffnung
21. Oktober, 19 h: Lesekreis „Arbeiter:innentöchter vereinigt euch!“ mit Josephine Findeisen
22. Oktober, 19 h: Artist Talk (deutsch und englisch, nach Bedarf)

Öffnungszeiten:
21. + 22. Oktober, 16 – 21 h, 23. Oktober, 11 – 15 h

Working Class Daughters ist ein Arbeitszyklus zu den Verknüpfungen von Klasse, Geschlecht und Migration, an denen wir (Kristina Dreit, Karolina Dreit und Anna Trzpis-McLean) seit 2018 gemeinsam arbeiten. Ausgehend von (eigenen) post-sowjetischen Migrationserfahrungen und einer langen Freund*innen- und Schwestern*schaft interessieren uns vor allem biografische Geschichten sowie historische und aktuelle Bezüge zu Arbeit und Arbeitskämpfen.

Working Class Daughters spricht von Frauen und meint damit alle, die sich selbst als solche identifizieren und/oder so gelesen werden und strukturell als Frauen diskriminiert werden. Das muss nichts über die geschlechtliche Identität jeder:s einzelnen aussagen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s